Bericht zur Arbeit der LAG EinwanderInnen 2012 – 2014

Rechenschaftsbericht

des Vorstandes der LAG EinwanderInnen für die Wahlperiode

vom 04. Mai 2012 bis zum 31. Mai 2014

Es haben 8 LAG-Sitzungen mit durchschnittlich 15 Teilnehmer/innen und ein Ratschlag mit Vertretern der Landtagsfraktion stattgefunden.

Bearbeitung inhaltlicher Themen:

Dreimal waren externe Gäste dabei:

  • Christiane Bainiski, Leiterin der Landeskoordinierungsstelle der Kommunalen Integrationszentren NRW zu der neuen Struktur der KI´s und zu Mehrsprachigkeit
  • Rüdiger Benninghaus, Nikolai Barbov Latscho-Drom e.V. und Nida Demirci und Mevliyar Er, Interkulturelles Bildungszentrum e.V. zu Herausforderungen neuer Wanderungsbewegungen, insbesondere aus den Balkanländern
  • Frau Benauadi und Herr Wilschewski, Zenrum für soziale Arbeit Aachen zum Thema „Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge“

Auch aus den eigenen Reihen wurden verschiedene Themen bearbeitet und der LAG vorgetragen:

  • Schulpolitik, Bericht aus einer Veranstaltung des Schulministeriums, LAG Vorstand
  • Monika Düker MdL zur Flüchtlingspolitik NRW
  • Jutta Velte MdL zu Mitgliedergewinnung
  • Ali Bas MdL zu Religionspolitik
  • Arif Ünal MdL und Jutta Velte MdL haben darüber hinaus regelmäßig über die Arbeit der Landtagsfraktion berichtet.
  • Ein wesentlicher Schwerpunkt war in jeder Sitzung der Austausch untereinander über die Arbeit vor Ort, Weitergabe von Ideen und erfolgreichen Initiativen.

Initiativen der LAG

  • Gründung einer Facebook-Gruppe
  • Anregungen an den Landesvorstand zur Entwicklung von mehrsprachigem Werbematerial
  • Übersetzung des Flyers „Raus aus der Nische“ in russisch und türkisch und der Info-Karte (10 Gründe …) in russisch, türkisch und polnisch
  • Einberufung einer Projektgruppe „Mitgliedergewinnung“ (Grünes Auge mit Willkommenskarte ist u.a. ein Resultat
  • Zwei Rundbriefe an die Kreisverbände zu den Themen Mitgliedergewinnung und Wahlkampfideen
  • Befragung aller Kreisverbände während des Parteitags am 11.06.2013, Auswertung der Ergebnisse und Beratung von Kreisverbänden
  • Erstellung einer Ideenliste für Wahlkampf und Ratsarbeit vor Ort
  • Vorbereitung einer Mitgliedertagung zum Thema „Interkulturelle Öffnung der Partei“, voraussichtlicher Termin: 01.12.2014
  • Mail-Kampagne für die Hinnahme der Mehrstaatlichkeit für in Deutschland geborene Kinder ausländischer Eltern

Beteiligung an der Arbeit der Parteiarbeit:

  • GRÜNE Denkfabrik in Bielefeld und Zukunftskongress in Bonn
  • Mitgliederentscheid
  • Bundesarbeitsgemeinschaft Migration und Flucht
  • Beteiligung an der inhaltlichen Ausrichtung der Partei durch Änderungsanträge an das Bundestagswahlprogramm
  • Beteiligung an Beschlussfassungen durch Einflussnahme auf Beschlüsse auf Landesparteitagen

Düsseldorf, den 31.05.2014

Sybille Haußmann, Arif Ünal, Jeyaranam Caniceus

Dieser Beitrag wurde unter Partei veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.